Archiv der Kategorie '1. Mai 2009'

Yunus K. und Rigo B – 1. Mai 2009

Die Polizei hat gegen 289 Personen Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Yunus K. und Rigo B. wird vorgeworfen, einen selbstgebauten Molotowcocktail auf Beamte geworfen zu haben. Brennende Flüssigkeit traf eine Passantin.

Am 01.09.2009 wurde im Berliner Landgericht der Prozess vor der 7. großen Strafkammer gegen Yunus K. und Rigo B. wegen versuchter und vorsätzlicher Tötung und schwerer Körperverletzung eröffnet.

Die Verteidiger sind von der Unschuld ihrer Mandanten überzeugt.

Die beiden Schüler sitzen seit dem 1.Mai unschuldig in Untersuchungshaft. Dort hat Yunus sein Abitur und Rigo seinen MSA abgeschlossen. Wir danken an dieser Stelle für das Engagement der Waldorfschule Mitte!

Weitere Prozesstermine:

11. Prozesstag – 17. November 2009 – Saal 817 – 9 Uhr
12. Prozesstag – 19. November 2009 – Saal 817 – 9 Uhr
13. Prozesstag – 24. November 2009 – Saal 817 – 9 Uhr
14. Prozesstag – 30. November 2009 – Saal 817 – 9 Uhr
15. Prozesstag – 16. Dezember 2009 – Saal 817 – 9 Uhr
16. Prozesstag – 21. Dezember 2009 – Saal 817 – 9 Uhr

Alle Termine in der Turmstr 91, Landgericht Berlin

mehr info am die Soliseite http://www.yunus-rigo-prozess.de/

Termine : 4. bis 9. September 2009

Fr. 4.09.09 – XB – Antiknastabend – Party – 22.00
„Dark waves“ – Soli-Cocktails für Gefangene. Eintritt: Spende

Sa. 5.09.09 – Brunnenstrasse 6/7 (U-Bhf. Rosenthaler Platz) – Hoffest – ab 16.00
Das Motto: „Die zwei von der Muppetshow“. Mit: Kinderprogramm, Brunnen-Bingo, Song-Contest, Musik (live und aufgelegt), VoKü… alle Erlöse gehen an antirassistische Projekte und Anti-Repressionsarbeit. Eintritt frei.

Sa. 5.09.09 – Kastanienallee 85 – Soliparty und Ausstellung – 21.00
im Kastanienkeller und Morgenrot, für Prisoner Support und den anarchistischen Infoshop Fuori Luogo in Bologna. Scherer8 Vokü goes Kastanienkeller mit Vöner und der Doku „Five steps to tyranny“. Ausstellungseröffnung im Morgenrot „Du bist nicht Wir“. Balkan-Disko und Punk Pop ab 23.00 Uhr mit den DJanes Tia, Tina und Fin. Eintritt: Spende.

So 6.09.09 – Liebig14 – Linux cafe – 17.00
Hilfe zur Computerselbsthilfe. Ein offener Raum für alle, die sich gegenseitig beim Umgang mit Linux helfen wollen. Auch Linux-Neulinge sind willkommen. Wer also über einen eigenen Laptop verfügt und schon lange mal wissen wollte, wie mensch anonym im Internet surfen, unwiederbringlich Daten löschen, E-Mails und Festplatte verschlüsseln kann, ist hier richtig. Aber auch „alte Hasen“ sind natürlich willkommen. Hunde und Sexisten müssen allerdings draußen bleiben. Eintritt frei.

Mo. 7.09.09 – Amtsgericht Tiergarten (Raum 862. Turmstr. 91, Moabit) – Prozess – 14.30
und Mitt. 9.09.09 – 13.15
Cristian sitzt im U-Haft. Ihm wird vorgeworfen am 1. Mai 2009 in Kreuzberg siebzehn Flaschen auf Bullen geworfen zu haben. Einige davon sollen getroffen haben, ein Beamter wäre nach einem Kopftreffer vor Schmerz zusammengezuckt. Alles basiert auf der Falschaussage eines verdeckten Ermittlers, der sich im Bereich Adalbertstr./Oranienstr. in der Menschenmenge befunden haben will.
Sammlung über Cristian P.

Prozess wegen Mordversuch am 1. Mai 2009

Berlin – Gegen zwei 17 und 19 Jahre alte Schüler wurde heute, am 1. September 2009, im Landgericht Berlin der Prozess eröffnet. Den beiden wird vorgeworfen am Abend des 1. Mai 2009 einen Brandsatz (Molotowcocktail) auf PolizistInnen geworfen und dabei eine Frau mit dem Brandsatz verletzt zu haben. Die Verteidigung machte klar, auf Freispruch plädieren zu wollen.

Kurz vor 9 Uhr stehen vor dem Haupteingang des „Kriminalgericht Moabit“ etwa 60 Personen die auf Einlass warten. Die JustizbeamtInnen kommen kaum nach, diese zu kontrollieren. In dem ZuschauerInnenaufgang zum Raum 817 sammeln sich schliesslich bis zu 70 Personen um den Prozess gegen Yunus und Rigo zu beobachten. Vor dem Saal dann nochmal 20 PressevertreterInnen. Auch 4 Polizisten in ziviler Kleidung interessieren sich für den Prozess.

Weiter in indy deutschland

Sammlung über 1. mai 2009

Presse

Mai-Krawalle: Schüler bestreiten Mordversuch – Tagesspiegel
1. Mai: Stehen die Falschen vor Gericht? – Berliner Zeitung
Schüler bestreiten Mordversuch an Berliner Polizisten – Morgenpost

1. Mai 2009 – „Mordversuch“ Prozess

Ein weiterer Prozess wegen „Mordversuch“ am 1. Mai 2009 findet diesen Dienstag statt. Einen Jugendlichen und einen jungen Erwachsenen wird vorgeworfen, am 1. Mai 2009 einen Brandsatz auf PolizistInnen geworfen zu haben. Dabei soll eine Frau verletzt worden sein.

1. September 2009 – 9 Uhr – Landgericht Berlin (U9 Turmstrasse, S7 Bellevue)

Berlin – 4. Prozesstag gegen Christian P.

Gestern, am 26. August 2009, fand im Berliner Amtsgericht Tiergarten der vierte Prozesstag gegen Christian P. statt.

Christian wurde in der Nacht zum 2. Mai 2009 von Bundespolizisten in Berlin-Kreuzberg festgenommen, weil zwei verdeckte Ermittler vom LKA 6 (Abteilung des Berliner Landeskriminalamts für operative Dienste) ihn zuvor beobachtet haben wollen, wie er Flaschen auf Polizisten warf. Gestern sagten zwei Bundespolizisten aus, die die Festnahme beobachteten bzw. für „Folgemassnahmen“ zuständig waren.
Überraschenderweise beobachtete diesmal kein Polizist und keine Polizistin den Prozess. In den vergangenen drei Prozesstagen beobachteten nämlich bis zu 18 PolizistInnen in ziviler Kleidung bzw. am ersten und zweitens Prozesstag noch teilweise in Uniform den Prozess. Während des Prozesses stellte sich heraus, dass die meisten dieser „zivilen BeobachterInnen“ die KollegInnen der beiden ehemaligen LKAler waren. Ehemalig, weil die beiden zwischenzeitlich vom beliebten LKA-Dienst zu einer Direktionshundertschaft versetzt wurden. Faktisch eine Degradierung.

Doch der Prozess sollte gestern noch mehr Überraschungen bereithalten. So stellte sich heraus, dass der Zeuge Polizeimeister Jan Müller, der gestern aussagte, den Prozess an mindestens einen der vorigen Prozesstage als Zuschauer beobachtete. Eine weitere Überraschung: Die vorsitzende Richterin verliess während der laufenden Verhandlung plötzlich den Gerichtssaal ohne die Hauptverhandlung zu unterbrechen…

Weiter in indy deutschland

Sammlung über Christian P.

Sammlung über 1. mai 2009 Gefangene

Die nächten Prozesstage gegen Christian P.:

7. September 2009 – 14 Uhr 30 im Raum 862
9. September 2009 – 13 Uhr 15 im Raum 862

Das Kriminalgericht Berlin (Amtsgericht) erreicht Ihr mit dem Bus 187, mit der U9 (U-Bahnhof Turmstrasse) oder mit der S7 (S-Bahnhof Bellevue). Am Besten Ihr nehmt den Eingang Turmstrasse (Haupteingang). Kommt zahlreich und unterstützt Christian!




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: